Fragen, auf die Sie vorbereitet sein sollten.

Vorabinformationen sind immer vorteilhaft!
Fragen vorbereiten für eine Besichtigung

Irgendwann wird der Entschluß, sein Haus verkaufen zu wollen früher oder später eintreffen. Vor Jahrzehnten hat man mit seinem Partner das eigene Haus gebaut, darin glücklich und zufrieden gelebt, seine Kinder gezeugt, den kleinen Rauhaardackel im hauseigenen Garten beerdigt und nun möchte man nur noch eine Veränderung hinsichtlich des Wohnens in Angriff nehmen. Und dazu muss die alte Immobilie verkauft werden.

Als Grundlage dienen die oftmals die alten Grundrisse und die Flurkarte. Diese Unterlagen sollte man aktualisieren, sofern Änderungen an der Raumaufteilung vorgenommen wurden. Die Zeichnungen zu aktualisieren erfolgt in der Regel über einen Bauzeichner oder Architekten.

Die separate Einliegerwohnung im Dachgeschoß wird geputzt und aufgeräumt. Es werden Bilder angefertigt und ein Inserat auf einem Immobilienportal geschaltet. Die Nachfrage ist enorm – kein Wunder bei dem hitzigen Marktgeschehen. Nun kommen die Interessenten, um das Haus zu besichtigen. Und dabei treten natürlich auch viele Fragen auf. Erst recht, wenn es, so wie hier auf Föhr, um die Nutzung (Stw. Vermietung) geht. Sofern man dem Interessenten sagt, er könne hier an Feriengäste vermieten, weil es in der Nachbarschaft ebenso gehandhabt wird, heißt das noch lange nicht, daß diese Art von Nutzung baurechtlich genehmigt ist; oder um die Frage, was die An- und Umbaumöglichkeiten in diesem Wohngebiet angeht.

Bevor mit der Vermarktung einer Immobilie gestartet wird, prüft man über das Bauamt, welche Nutzungsmöglichkeiten für die angebotene Liegenschaft denkbar wären. Auch sind dafür oftmals schriftlich formulierte Bauvoranfragen notwendig. Aber erst dann erhält man eine rechtsichere Auskunft, die dem Interessenten mit auf den Weg geben werden kann. Und nur eine komplett rechtsichere Veräußerung einer Immobilie garantiert einen ruhigen Schlaf.

Zudem gibt es noch viele weitere Fragen, auf die man vorbereitet sein sollte. Z. B. wann der Käufer einziehen kann? Bis wann der Kaufpreis geleistet sein soll? Je zügiger die Antworten fallen, desto sicherer und einfacher wird sich die weitere Vorgehensweise gestalten.

Zurück zur Übersicht